Klassisch als Einzelunterricht, mit Fingerübungen und Theorie – aber immer mit schönen Stücken die Spass machen!

Mozart und Beatles, Elise und Abba, Zuckowski und Ragtime, Bach und Amelie – das könnten Stippvisiten beim Repertoireaufbau am Klavier sein. Dazu viele 4-händige Übungen und moderne Stücke im Unterricht.

Das Üben zuhause ist immer wieder „Thema“ - ich halte es in der Regel so: Ohne das tägliche 15-Minuten-Üben wird kein Schüler großartig vorankommen und über kurz oder lang die Lust am Instrument verlieren. Das Interesse der Eltern hilft enorm – sei es durch die Erinnerung, das Freihalten einer ruhigen Übungszeit aber natürlich auch das Lob bei jedem neuen Stück. Nehmen wir die Eiskunstläuferin: Ohne stetiges Üben bleiben ihr Pirouetten, verwegene Sprünge und ständig neue Variationen verwehrt...genauso verhält es sich mit jedem Instrument, das man erlernt.

Ich bilde keine Konzertpianisten aus, sondern möchte durch meinen Unterricht eine solide Grundausbildung für ein nie endendes Hobby anlegen.
Hauptanliegen und Ziel ist ein musikalisches Spiel, Fähigkeit zum „Vom-Blatt-Spiel“, Stücke nach dem Geschmack der Schüler – aber natürlich auch die Einführung in verschiedene klassische Epochen.

Gern gehe ich in vertretbarem Rahmen auch auf die Wünsche der Schüler nach Filmmusiken und ganz aktuellen Stücken ein.

Zeit: Montag bis Donnerstag zwischen 13:00 und 16:00 Uhr

Kosten: 62 € pro Monat, ½ Stunde Einzelunterricht